Ausstellungen

Fotoausstellung „Totenfest in Mexiko“

Die Fotoausstellung Das Totenfest in Ocotepec zeigt, wie mexikanische Familien in einem Dorf in Zentralmexiko die Rückkehr ihrer Toten an Allerseelen feiern. Nach altmexikanischem Glauben kommen die Verstorbenen an diesem Tag aus dem Jenseits zu Besuch.

Die Familien erwarten ihre Gäste mit einem üppig geschmückten Altar, wobei sich in vielen Regionen Mexikos eigene Traditionen entwickelt haben. So wird in Ocotepec Der Liegende Tote aufgebaut. Sein Kopf besteht aus einem Zuckerschädel, seine Kleider werden mit süßem Totenbrot ausgestopft.

Mario Vázquez, Fotograf, Schauspieler und bildender Künstler, ist in Mexiko-City geboren und aufgewachsen und lebt heute in Berlin. Seit Mitte der achtziger Jahre beschäftigt er sich mit der Tradition des größten mexikanischen Volksfestes.

Ausstellung von Kunsthandwerk

Calaca hat im Laufe der Jahre eine bedeutende Sammlung von mexikanischem Kunsthandwerk erworben und teilweise eigene Exponate kreiert. Die Objekte stehen auf Anfrage als Ausstellung zur Verfügung. Dasselbe gilt für die mexikanischen Miniaturen zum Totenfest, die Calaca als Vitrinenausstellung anbietet.

Ausstellung von Kokosmasken

Der Künstler Mario Vazquez stellt ebenfalls seine Masken (siehe Bilder links) auf Anfrage aus.